Freitag, Dezember 08, 2017

MACH DEIN ZUHAUSE ZU DEINEM ZUHAUSE

*Werbung, enthält eine Produkterwähnung

Mach dein Zuhause zu DEINEM Zuhause! So wäre die perfekte Betonung!

Geht mal auf "Instagram", auf "Suche" und weiter auf beispielsweise "#interior4you". Schaut euch die Bilder an und sagt mir was euch auffällt? Die dominierenden Farben: weiß, schwarz, grau, altrosa und manchmal auch petrol. Die dominierenden Dinge: gewisse weiße Stühle aus Kunststoff, Schafsfelle, Monsterstrickdecken, Korb, sowohl stehend als auch hängend und Makramé. Ich habe noch die graue zerknitterte Leinenbettwäsche, die Lichterketten und einen gewissen weißen Teppich mit Muster vergessen. Und ich kann das ganze mit einer langen Liste fortführen, wie mit gewissen Fotodrucken, verknoteten Kissen oder Poufs und und und. Ein ganzer Hashtag sieht aus wie ein gut durchdachter Instagramaccount und nicht wie eine verrückte bunte Fotowelt.
Was ich damit sagen will, wir sind in unseren Heimen so individuell wie schwarze Audi A4. Kennt jeder, so ein Auto wird wochenlang zusammengestellt und individualisiert und wenn du bei einer Messe auf dem Parkplatz stehst, brauchst du die Fernbedienung deines Schlüssels um dein Auto zwischen all den anderen individuellen schwarzen Audi A4 wiederzufinden. Auch ohne schwarzen Audi A4, ich fahre keinen, wißt ihr was ich meine, gell? Und ich spreche von wir, weil ich mittendrin bin und auch ich mich nicht davon frei sprechen kann. Ich glaube zwar das ich hier mittendrin bin, weil mir dieser Style sehr entspricht und ich schon immer einen Hang zu Buddha, Skull, Seegras, Korb und asiatischen und marokkanischen Stehrümchen hatte, aber ich glaube auch, das viele dieser Dinge in meinem Haushalt noch existieren werden, wenn die Welt des Styles sich längst wieder komplett geändert hat. Aber man weiß ja nie. Fakt ist, ich habe mir vorgenommen darauf zu achten, das mein Heim nicht ein Abklatsch der Instawelt wird. Ich werde weiterhin verstärkt darauf achten, meine ganz persönliche Wohlfühloase zu schaffen. Ich werde mein Heim füllen mit Dingen, die mir am Herzen liegen, die ich von Reisen mitbringe, von Freuden geschenkt bekomme oder selber herstelle. Und manchmal fülle ich mein Heim auch mit Dingen die gerade der heißeste Sch… auf Instagram sind. Die Balance ist das wichtigste. Allein die schönsten Dinge zu kaufen macht ein schönes Zuhause nicht aus, damit schaffst du lediglich Möbelhausatmosphäre. Erst wenn es persönlich wird, dann wird es gut und das braucht Zeit. Also denke immer daran, mache dein Zuhause zu DEINEM Zuhause und nicht zum Abklatsch deines Lieblings-Intagramaccounts.
Und deshalb gibt es heute auch kein Bild von meinem Zuhause, sondern ein Bild, das hier vielleicht bald an Wand hängt.



XOXO Tonja



  1. Huhu liebe Tonja,
    du hast ja einfach sooooooo recht! Und auch wenn ich vollkommen deiner Meinung bin, erwische ich mich manchmal dabei, wie ich mich in meinem Zuhause umschaue und denke "ach, dieses und jenes Stylo-Teil würde sich hier auch gut machen" und "Wieso hab ich das eigentlich nicht?". Dann warte ich drei Tage und dann merke ich, es fehlt mir nicht. Ich wollte es nur haben, weil ich es gerade auf vier Bildern bei Insta gesehen habe. Ich hab mir eine eigene Regel geschaffen: erst wenn ein Teil oder eine Vorstellung in meinem Kopf so nachhaltig ist, dass ich immer wieder darüber nachdenke, dann lohnt sich die Investition wirklich. Ich bin natürlich trotzdem nicht vor Spontankäufen und Shoppinganfällen sicher, aber es hilft ab und an dann eben doch. :-)
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy, das ist eine sehr gute Taktik, gefällt mir. Lg. Tonja

      Löschen
  2. Da hast Du vollkommen recht, ich habe mittlerweile auch oft den Eindruck, viele Menschen eifern nur noch irgendwelchen Vorbildern nach und letztlich wird sich jeder immer ähnlicher - auch in den Wohnungseinrichtungen.

    Nun, Jede/r wie er mag, aber ich bin klar für Individualität anstatt Gleichsamkeit *lach* wenn jemand Gelsenkirchener Barock mag - toll, ein anderer möchte total durchgestylten Wohnraum haben, super.
    Wichtig ist doch letztlich nur, dass man sich wohl fühlt in seinen vier (oder mehr) Wänden ;)

    Grüße nach Nizza

    Wünsche Dir einen schönen Advent.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen

Start typing and press Enter to search