Oktoberwetter und eine schlechte Angewohnheit...

Ich habe eine schlechte Angewohnheit. (Nicht nur die Eine wenn ich ehrlich bin.) Die Angewohnheit um die es heute geht heißt: Zeitschrift...

Ich habe eine schlechte Angewohnheit. (Nicht nur die Eine wenn ich ehrlich bin.)
Die Angewohnheit um die es heute geht heißt: Zeitschriften.
Zeitschriften an sich sind ja nicht das Problem, aber Zeitschriften nicht wegwerfen, wird irgendwann zum Problem. Ich stopfe meine gelesenen Zeitschriften also liebevoll und nach Farben und Themen sortiert in ein Regal in unserem Wohnzimmer. Die Zeitschriften werden da übrigens nicht so einfach “reingelegt“!!! Ich hasse Farbdurcheinander in offenen Regalen und Schränken und deshalb wird das ganze sortiert und auch im schlimmsten Fall gedreht und nach ganz unten versteckt. Ich finde so etwas könnten Redakteure ruhig mal beim Design ein bisschen berücksichtigen. Ich habe sogar schon mal meine ganzen Bücher in Papier eingeschlagen, weil mich das Durcheinander genervt hat. Da ich meine Bücher aber durchaus mehrfach lese hat sich das Suchen als nerviger erwiesen. (Ich habe nie behauptet, dass ich normal bin.)
Also wieder zurück zu den Zeitschriften. Das Regal kann ja nun nur eine gewisse Menge an Zeitschriften fassen und so kommt, alle Jahre wieder, der Tag an dem das Regal voll ist und das bedeutet ausmisten. Solche arbeiten hebe ich mir für kalte, graue, verregnete Oktobertage auf und da heute ja so ein verregneter, kalter Oktobertag ist, sind heute meine Zeitschriften fällig.
Ich mache es mir gemütlich mit Kerzen und Kaffee oder Tee und später mit einem Gläschen Wein und blättere noch ein bisschen, rupfe die Eine und Andere Seite raus und trenne mich gezwungenermaßen. Das fällt mir besonders schwer bei der Happinez. Außer den Yoga Berichten lese ich eigentlich nichts in der Zeitung, ich bin nicht sonderlich “esoterisch“. Aber die Fotos in der Happinez sind wunderschön, besonders in den älteren Magazinen. Dann gibt es da noch eine Männerzeitschrift die der Schatz mag und ich muss gestehen ich finde Sie auch ziemlich klasse. Die Ramp. Sehr cool.

Mein Ausmisteplätzchen für heute habe ich fertig und dann kann es gleich losgehen. Diese Ecke von unserem Wohnzimmer habe ich Euch noch nicht all zu oft gezeigt glaube ich oder? 
Und da heute ja Oktoberwetter ohne Tageslicht ist gibt es auch nur schwammige Oktoberlicht - Bilder. Sorry.






Der Karpfenteich hat heute mächtig Seegang und meinen Nachbarn habe ich übrigens auch schon ein paar Tage nicht mehr gesehen.

Und wo verkriecht Ihr Euch? Schreibt mir bitte nicht das in 3 Stunden Euer Flieger in die Karibik geht oder so was, die Gefahr das ich mich in den knietiefen, schlammigen Karpfenteich stürze ist latent vorhanden!

Einen schönen Abend.






You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Das Wetter ist wirklich unter aller Sau - aber echt! :-)
    Zeitschriften lese ich - mittlerweile - nicht mehr so viele. Mir geht das ehrlich gesagt, viel zu sehr ins Geld. Und ich hab mir angewöhnt, 1 x im Jahr Pakete zu schnüren und diese dann bei ebay zu verramschen :-) So ist wieder Platz.
    Hihi.. und apropos Bücher. Meine stehen mit der "Bätterseite" nach vorne im Regal. So ist alles schön gleichmäßig cremfarben. Ich hasse diese bunten Taschenbücher im offenen Regal! Du siehst, du bist nicht alleine!
    Lg Haydee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Haydee keine schlechte Idee mit den Büchern. Naja soviele Zeitschriften kaufe ich eigentlich gar nicht, aber es läppert sich. Lg. Tonja

      Löschen
  2. Ja ja, die lieben Zeitschriften, liebe Tanja.
    Die sammeln und sammeln sich einfach an.
    Ich kann mich da leider gar nicht trennen. Und so wird alles schön gesammelt und ab und zu darauf zurück gegriffen.
    Bei schlechtem Wetter verkrieche ich mich auf der Couch. Mit Laptop, gutem Buch und lecker Essen.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Tonja,
    also so unnormal find ich das jetzt gar nicht. Zeitschriften sammle ich auch, allerdings kaufe ich nicht besonders viele, weil ich eher die Bücherleserin bin. Wo wir beim Bücher sortieren wären. Grundsätzlich hätte ich alle Buchrücken am liebsten schwarz, weiß oder schlammfarben, aber weil das nicht geht und in mir noch ein bisschen Buchhändlergen steckt, wird alles alphabetisch sortiert. Das ist zwar nicht mehr so schön, aber nützlich und..äh..es gibt noch andere Gründe. Es könnte ja zum Beispiel vorkommen, dass jemand sich ein ganz bestimmtes Buch bei mir ausleihen will und dann wäre es eine Schande, wenn ich lange suchen müsste. So!
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tonja,
    ich muss sagen .... deine Fotos zeigen fast einen Messicharakter ;-).
    Ich habe mich gestern im Keller verkrochen, nachdem mich am Sonntag beim Spätstück (Frühstück wurde abgeschafft) eine Wespe unters Auge gestochen hat. Die Elefantenfrau hat Spinnen, Kellerasseln und Hundertfüßler vertrieben. Und dann habe ich das Küchenfenster geputzt. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Grau nicht von innen, sondern von außen kommt und leider nicht wegzuwischen ist. Heute ist alles wieder mehr prima als gestern. Saß schon im Schlossgarten, habe den Geruch von frisch gemähtem Gras eingesaugt und einen Raben beobachtet - versteckt hinter groooßer Sonnenbrille.
    Soll ich auf einen Prosecco kommen???? Muss nur den Marktplatz queren. :-)
    Gedankenstreuner alias I.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt. Ein Spritzit steht kalt:-)

      Löschen
    2. Ich eile an, wenn ich das großartige Gesöff nicht mehr durch einen Strohhalm süffeln muss ... Freu mich.

      Löschen
  5. Liebe Tonja,
    Die Ecke Deines Wohnzimmers gefällt mir sehr, total geschmackvoll.
    Ja mit den lieben Zeitungen ist es so eine Sache, bei mir Stapeln sich auch einige ;-)
    Nach einem Jahr miste ich auch aus...
    Manche dürfen auch noch in den Keller zum überwintern.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hm, also ich habe auch so einen kleinen Zeitungstick ;)
    Trennen ist mir davon auch immer schwer gefallen, ich dachte dann immer, nein - der Artikel war interessant, den liest du sicher noch einmal ;) Da sammelt es sich *lach* aber dann kommen diese Ausmisttage, die kenne ich auch, da greife ich "radikal" durch und die Papiertonne wird voll ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Tonja,
    in deinem wunderschönen Zuhause lässt es sich ja gut aushalten! Mit ein paar 100 Zeitschriften und lecker Kaffee oder Tee, würde ich es mir bei dir auch gerne gemütlich machen ;-)
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och liebe Tanja,
      dann tauschen wir mal. Ich würde es bei Dir wohl auch aushalten:-)
      Lg. Tonja

      Löschen

Powered by Blogger.

Flickr Images