Dienstag, April 03, 2012

Fuerteventura

Wieder zurück nach fast 3 Wochen Fuerteventura. Ich hätte auch noch bleiben können. Die Insel ist ja vielen zu langweilig, aber wir finden es super. Natur pur.

Wüste? Safari? Nein um an die coolsten Surfstrände zu kommen braucht man ein geländetaugliches Fahrzeug. (Mit Mietwagen ist es verboten auf den Schotterpisten zu fahren) Mit einem Defender macht es ja auch mehr Spaß.

einsame Strände



An diesem Tag haben wir tatsächlich Surfer gesehen, ganz sicher nur Wellen für die besten. (Zum Vergleich der Schatz ist über 2m groß)



Das ist mein Lieblingsplatz für einen Sundowner in El Cotillo. Hier ist ein kleines Cafe, da könnte ich Stundenlang sitzen und den Surfern zusehen.

Auf dem Weg zum Sundowner
Und eines Tages (da ist man sich hier sicher) wird man überall die unzähligen Bohrtürme von Repsol sehen. 10km vor den Inseln.
Und wie die Strände aussehen werden kann man sich in Afrika schon mal ansehen, aber da läuft ja nichts aus. Infos dazu kann man nachlesen unter 


Und für alle die den Surfhotspot oder andere Wassersportarten lieben und Fuerteventura mal testen wollen den möchte ich noch eine Wassersportstation empfehlen. Mountainbikes kann man dort übrigens auch leihen. Ach ja und für Angler gibts dort echte Highlights, Thunfisch, Barracuda... (Und alles auch auf deutsch)




Grüßle Tonja und denkt ein bißchen an die Natur! 


Kommentar veröffentlichen

Start typing and press Enter to search