Donnerstag, Februar 02, 2012

Eiswindlichter basteln

 So nun haben wir den Salat ! Doch noch Winter und dann gleich sooo kalt! Brrrrr...
Aber um Eiswindlichter zu basteln ist es das perfekte Wetter.
Ich habe mal meine verblühten Tulpen dafür genommen, aber man kann eigentlich alles nehmen was nicht wasserlöslich ist.

Das Licht ist so gemütlich!

Ganz einfach und super schön:


Das benötigt man dazu:
-Gefrierdosen rund, Eimer, Schalen oder irgendein frostfestes Gefäß
-trockene Äste, Blüten, Kunstblumen, Blätter ...
-Wasser
-Minusgrade oder ein Eisfach

Tipp: Am besten geht es mit Tupperdosen (Ich "Superhausfrau" hab mal wieder keine) randvoll machen und Deckel drauf, dann rutscht nichts wieder hoch.

Und so gehts:
-die Äste in der Schale auslegen
-Wasser in die Schalen füllen
-Blüten und Blätter jetzt ins Wasser legen
-eventuell eine Mulde einarbeiten (rund geformte Alufolie, Folie o. der Lieblingsball vom Hundi) für ein Teelicht 
(ich habe ein Glas mit einem Stein genommen und nach dem anfrieren etwas hochgenommen, damit es kein durchgehendes Loch wird)
-Und raus damit oder ins Eisfach zum gefrieren



Wasser in frostfeste Gefäße


Ich habe mal meine verblühten Tulpen genommen

Im Wasser "dekorieren"

mit dem Glas erhalte ich eine Aussparung für ein Windlicht



ab nach draußen (so ist es natürlich umweltfreundlicher) oder ins Eisfach 
Wenn man das Teelicht direkt reinstellt schmilzt das Windlicht natürlich. Ich nehme immer ein Teelichtglas mit etwas Sand, das ist sicher und die Windlichter halten solange wie es "eisig" ist.
Viel Spaß beim basteln.
Ich werde mal heute Abend ein hübsches Plätzchen dafür suchen und
es mir gemütlich machen.

Grüßle Tonja






Kommentar veröffentlichen

Start typing and press Enter to search